Hauptnavigation
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich

Wir sind Montag bis Freitag
von 8:00 bis 20:00 Uhr und Samstag
von 9:00 bis 13:00 Uhr für Sie da.

*kostenlos aus dem dt. Festnetz

Unsere BLZ & BIC
BLZ62050000
BICHEISDE66XXX
Social Media

Die Kreissparkasse Heilbronn

Eine der großen Sparkassen Deutschlands

Die Kreissparkasse Heilbronn

Eine der großen Sparkassen Deutschlands

Hier finden Sie die Geschichte der Kreissparkasse Heilbronn von der Gründung bis heute. 

Unsere Geschichte

Von heute bis zur Gründung

2022
  • Einführung digitalen Videoreihe „Blickpunkt Finanzen“ im Oktober
BeratungsCenter Lauffen
  • Eröffnung des innovativen und modernen BeratungsCenters in Lauffen
2019
BeratungsCenter Weinsberg
  • Eröffnung des BeratungsCenters in Weinsberg
2018
  • Erstellung und Beginn der Führung einer Social Media Präsenz auf diversen Plattformen.
2016
  • Die Sparkasse Heilbronn gründet zusammen mit der Sparkasse Ludwigsburg das Unternehmen S-International (SIBWN – S-International Baden-Württemberg Nord GmbH u. Co.KG.), zur Bündelung des Auslandsgeschäfts. Das Konzept war sofort ein großer Erfolg und setzte sich so weit durch, dass das Unternehmen nun schon 16 Sparkassen beinhält (Stand 2023), drei davon auch aus Rheinland-Pfalz. 2024 schließen sich drei weitere Sparkassen an. 
2014
  • „Blickpunkt Finanzen“ startet als Printversion im September und wird vier Mal im Jahr veröffentlicht.
2013
  • In dem neu gestalteten Veranstaltungsbereich „Unter der Pyramide“ finden regelmäßig kulturelle und informative Veranstaltungen statt.
2006
  • Im Jahr des 150-jährigen Jubiläums wird die neue Kundenhalle in Heilbronn eröffnet.
2004
  • Die Hauptstelle der Kreissparkasse wird durch einen abermaligen Erweiterungsbau an der Ecke Wollhaus-/Uhlandstraße vergrößert.
2002
  • Fusion mit der Bezirkssparkasse Eppingen. Das Geschäftsgebiet reicht nun in westlicher Richtung bis nach Sulzfeld im Landkreis Karlsruhe.
1996
  • Nach einem Künstlerwettbewerb wird vor der Hauptstelle die überlebensgroße bemalte Bronzeskulptur „Frau, sich die Maske abnehmend“ des Künstlers Joachim Schmettau aufgestellt.
1990/1991
  • Aufstockung des Mittelbaus mit der markanten Glas-Pyramide.
1983
  • Installation der ersten beiden Geldautomaten des Instituts in der Hauptstelle.
1968
  • Bau des zehngeschossigen Hochhauses nach Entwürfen des Architekten Rolf Winter aus Heilbronn, Einweihung am 1. Oktober 1971.
1958
  • Umzug in den heute noch als Hauptstelle genutzten Neubau beim Wollhaus. In diesem Gebäudekomplex geht das ehemalige Landratsamtsgebäude an der Urbanstraße (früher Klarastraße) auf, das früher nach dem bis 1989 amtierenden Landrat Otto Widmaier auch „Langer Otto“ genannt wird.
1947
  • Ab Mai wieder vollständiger Bankbetrieb im wiederhergestellten Kreisverbandsgebäude an der Klarastraße.
1944
  • Beim Luftangriff auf Heilbronnam 4. Dezember wird das eigene Haus der Kreissparkasse zerstört. Das Kreisverbandshaus und das angemietete Haus in der Klarastraße 20 brennen bis auf die Grundmauern nieder. Auch die Gebäude der Hauptzweigstellen in
    Weinsberg, in Neuenstadt und das Rathaus in Böckingen fallen den Bombardierungen zum Opfer.
1939
  • Anmietung des Parterrestockwerks des Gebäudes Klarastraße 20 (ehemaliges Reichsbankgebäude).
1938
  • Angliederung der bis dahin selbstständigen Sparkassen in Brackenheim und Neckarsulm, sowie der Zweigstellen in Lauffen, Neuenstadt, Bad Friedrichshall und Möckmühl als Hauptzweigstellen. 
    Im selben Jahr erwirbt die Sparkasse den „Adlerkeller“ in der benachbarten Klarastraße 30 und verlegt einige Abteilungen dorthin.

 

1934
  • Die neue Kreisordnung, welche die Amtskörperschaften in „Kreisverbände“ umbenennt, bringt auch die neue Bezeichnung „Kreissparkasse Heilbronn, öffentliche Sparkasse der Stadt und des Landkreises Heilbronn“.
1932
  • Durch ein neues Sparkassengesetz wird auch die Sparkasse Heilbronn mit einer neuen Satzung zur Anstalt des öffentlichen Rechts mit eigener Rechtspersönlichkeit.
1927
  • Umzug ins Hochparterre des neuen, aus Stahlbeton errichteten Kreisverbandshauses in der Klarastraße 23.
1923
  • Nach der Inflation entwickelt sich die Kasse zur größten Oberamtssparkasse in Württemberg.
1917
  • Ermächtigung der Oberamtssparkasse Heilbronn zur Verwahrung und Verwaltung von Wertpapieren jeder Art sowie die passive Scheckfähigkeit.
1887
  • Umzug der Oberamtssparkasse ins erste eigene Gebäude in der Klarastraße 15.
1856
  •  Am 4. Juli wird die Oberamtssparkasse Heilbronn gegründet.
1840
  • Gründung der Bezirkssparkasse Eppingen, unser ältestes Vorläuferinstitut.
 Cookie Branding
i